Wendepunkte in der deutschen Geschichte

1618 und 1918 - historische Rückblicke
Der Dreißigjährige Krieg - Zäsur für Europa
Der mit dem "Prager Fenstersturz" von 1618 beginnende Dreißigjährige Krieg erschütterte Europa zutiefst, vor allem die deutschen Länder. Die verheerenden Auswirkungen der verschiedenen Teilkonflikte prägten das politische, wirtschaftliche und kulturelle Leben der Zeit. Die Kriegsursachen waren vielfältig, sind aber sowohl in den zeitgenössischen konfessionellen Auseinandersetzungen, als auch in den Konflikten zwischen habsburgischem Kaisertum und den Ständen des Heiligen Römischen Reiches zu finden. Der Vortrag skizziert die problematische Ausgangssituation in Europa zu Beginn des 17. Jahrhunderts sowie die verschiedenen Kriegsphasen. Ebenso zeigt er, wie die Konflikte 1648 beigelegt werden konnten und durch den Westfälischen Frieden eine neue politische Ordnung für Europa entstand.

Die Novemberrevolution 1918 – Zwischen Ende und Neubeginn
Aufgrund der militärischen Lage und der Kriegsmüdigkeit der deutschen Bevölkerung kam es seit Ende Oktober 1918 zu Meutereien von Matrosen in Wilhelmshaven und Kiel. Die Aufstände, die sich schnell im Deutschen Kaiserreich ausweiteten, bedeuteten den Beginn der Novemberrevolution am Ende des Ersten Weltkriegs. In den Kaiserreichen Deutschland und Österreich führten sie schließlich zum Wechsel von einem monarchischen zu einem parlamentarischen Regierungssystem. Dabei wollten die Sozialdemokraten, die nun mit Friedrich Ebert den Reichskanzler stellten, keine Revolution und politische Umwälzung in Deutschland. Andere Parteien, die eine Revolution umsetzen wollten, waren aber zu machtlos, um diese tatsächlich durchzuführen. Der Vortrag skizziert Ursachen und Entwicklungen der Ereignisse. Ebenso zeigt er, welche Folgen die Novemberrevolution für die deutsche Politik besaßen.



Das Studium generale an der vhs Waldkraiburg bietet Ihnen ein verständliches Überblickswissen über ausgewählte wissenschaftliche Disziplinen mit relevantem Bezug zur Gegenwart. Aktuelle gesellschaftliche Trends können im Rahmen des Studium generale erklärt und analysiert werden. Grundlagen und Grundbegriffe, Zusammenhänge und Fakten werden systematisch und aufeinander aufbauend vermittelt.
Exkursionen und Sonderthemen werden begleitend dazu angeboten.
Erweitern Sie Ihren Horizont in angenehmer Lernatmosphäre - diskutieren Sie mit Gleichgesinnten!
Bitte mitbringen: Schreibutensilien
2 Abende, 05.07.2018,, 12.07.2018,
Donnerstag, wöchentlich, 18:30 - 20:30 Uhr
2 Termin(e)
Martin Schneider
F12060
vhs Kurszentrum, Graslitzer Str. 17, 84478 Waldkraiburg, Berlin, 2. OG
Kursgebühr:
22,00
Belegung: