Wolle färben mit Pilzen - ein altes Handwerk aus Skandinavien


In früheren Zeiten wurde außer mit Pflanzen auch mit Pilzen und Flechten gefärbt. Das Färben mit Pilzen hat in Skandinavien Tradition. Pilze sind also nicht nur zum Essen geeignet, aus ihnen kann man wunderschöne Farben gewinnen, mit denen sich Schafwolle und Seide färben lässt.
In dem Kurs werden diverse zum Färben geeignete Pilzarten vorgestellt, die Methode wird ausführlich erklärt und anschließend praktisch erprobt. Spannend ist es jedes Mal welche Farb-Ergebnisse am Ende des Tages auf der Leine trocknen.
Wir verteilen die Menge der in jeder Farbbrühe gefärbten Wolle anschließend auf alle Teilnehmer.

Bitte mitbringen: Schildchen zum Beschriften der Wollproben, Gummihandschuhe;
bitte möglichst gewaschene fettfreie Wolle in kleinen Strängen von 10 und 20g, eventuell auch 50g selbst mitbringen, evtl. etwas Seide (kann aber auch von der Kursleiterin besorgt werden); Färbepilze werden von der Referentin mitgebracht
Brotzeit und Getränk
1 Tag, 10.03.2018,
Samstag, 10:00 - 17:00 Uhr
1 Termin(e)
Dr. Ute Künkele
F53118
vhs Kurszentrum, Graslitzer Str. 17, 84478 Waldkraiburg, Atelier, 2. OG
Kursgebühr:
85,00
zzgl. Materialkosten