Sensen-Mähkurs


Wenn es darum geht die Blumenwiese, Gräben und Böschungen, unter dem Zaun, Margariteninseln im Rasen oder das tägliche Futter für Kleintiere zu mähen, kann die Sense sehr gut eingesetzt werden und ist motorisierten Geräten oft überlegen.
Um elegant, rückenschonend und mit Freude über lange Zeit mähen zu können, bedarf es einer an den jeweiligen Körper angepassten Sense. Zusammen mit der in diesem Kurs erlernten Mähtechnik und vielen weiteren Hilfestellungen zur richtigen Einstellung, dem Wetzen des Sensenblattes und der Körperhaltung, geht dann das Mähen viel leichter von der Hand als gedacht. Nach allen nötigen Vorbereitungen und Trockenübungen mähen wir ebene Flächen, Hangflächen und unter Bäumen und Sträuchern. Für jeden Zweck gibt es unterschiedliche Blätter, mit manchen kann wenige Zentimeter hoher Rasen geschnitten werden, mit einem anderem Spezialblatt daumendicke Bäumchen zu Fall gebracht werden. Es wird auch die effektive Verwendung der Sichel demonstriert.
Wir mähen mit bereits vorbereiteten und gedengelten Sensen. Eine eigene Sense darf sehr gerne zum gemeinsamen Begutachten gegen Kursende mitgebracht werden.  Nach Kursende können bei Bedarf Wurf, Sensenblätter und Wetzsteine vom Kursleiter erworben werden.

Vorkenntnisse sind nicht erforderlich.

Bitte mitbringen: Getränk, festes Schuhwerk, dünne Handschuhe und evtl. Wechselkleidung bei Regenwetter; beim Mähen wird ein mit Wasser gefüllter Wetzsteinbehälter (Kumpf) mitgeführt - eine Hose mit festem Bund/Gürtel hat sich dafür bewährt.

1 Vormittag, 09.05.2020,
Samstag, 07:30 - 12:30 Uhr
1 Termin(e)
Sebastian Brandl
J53415
Kursgebühr: 60,00 €
Belegung:

Weitere Veranstaltungen von Sebastian Brandl

J53417 09.05.20
Sa